Waschen

In diesem Beitrag verrate ich dir alles zum Thema Stoffwindeln waschen. Ich verrate dir, wie oft und wie du sie waschen solltest, welches Waschmittel geeignet ist und wie du sie trocknen kannst.

Wann solltest du die Windeln waschen?

Nach spätestens 3 Tagen solltest du die Windeln, die in der Windeltonne oder einem Wetbag gelagert wurden. Vorher solltest du sie trocken und kühl lagern, da sonst Schimmel entstehen kann.

Musst du die Wäsche trennen?

Prinzipiell kannst du alles außer Wolle zusammen bei 60 Grad waschen. Wolle solltest du getrennt mit dem Wollwaschgang (kalt) oder per Hand waschen. Wenn du die Einlagen allerdings bei 90 Grad waschen möchtest, musst du alles was mit PUL beschichtet ist extra waschen. Denn PUL kann man höchstens bei 60 Grad waschen.

Was solltest du vor dem Waschen beachten?

Du solltest vor dem Waschen alle Kletts schließen und die Überhosen sicherheitshalber in ein Wäschenetz geben. Außerdem solltest du das Windelvlies im Mülleimer oder der Toilette entsorgen. (ACHTUNG! Nicht jedes Windelvlies kannst du in der Toilette entsorgen)

Bei wie viel Grad/Umdrehungen kannst du die Windeln waschen?

Aio/Pocket/Sio/Überhosen: Bei 60 Grad (800-1200 Umdrehungen, damit die Beingummis nicht so schnell ausleiern)

Wolle: Mit dem kalten Wollwaschgang oder per Hand 

Mit welchem Waschmittel kannst du die Windeln waschen?

Dafür kannst du entweder spezielles Windelwaschmittel (z.B. Totsbots Potion, Miocare, Rockin' green) oder ein Vollwaschmittel nehmen. Allerdings sollten diese Stoffe nicht enthalten sein:

  • Duftstoffe
  • Enzyme
  • Natron
  • Optische Aufheller

Auf Weichspüler und andere Zusätze solltest du komplett verzichten.

Wie kannst du die Windeln trocknen?

Du kannst die Einlagen im Trockner trocknen, alles andere solltest du jedoch aufhängen. Wenn du fleckige Einlagen in der Sonne trocknest, werden sie schnell wieder schön.

Free Joomla! template by L.THEME