Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln

Hier zeige ich dir die Vor- und Nachteile von Wegwerfwindeln und Stoffwindeln auf.

Windelfakten zu Wegwerfwindeln

Vorteile:

  • Man kann die Windel nach Benutzung einfach wegwerfen
  • Man muss keine zusätzliche Wäsche waschen

Nachteile:

  • Bis zum Ende der Wickelzeit verbraucht ein Kind ca. 6000 Wegwerfwindelnwindeln
  • Wegwerfwindeln kosten bis zum Ende der Wickelzeit ca. 800-1000 Euro, je nach Marke
  • Jedes Kind produziert mit seinen Windeln ca. 1 Tonne Müll
  • Eine Wegwerfwindel braucht ca.300 bis 400 Jahre um zu verrotten, wenn sie nicht verbrannt wird
  • Man weiß nie was in der Windel alles drin ist, welche chemischen Stoffe ect.

Das sind schon viele Gründe, weshalb man auf jeden Fall darüber nachdenken sollte, ob man lieber mit Stoff wickeln möchte.

Windelfakten zu Stoffwindeln

Vorteile:

  • Sie schonen die Umwelt
  • Man produziert viel weniger Müll
  • Man weiß genau was an Babys Popo kommt
  • Man kann falls nötig breit wickeln
  • Man spart viel Geld (Ein Einsteigerpaket kostet zwischen 300 und 500 Euro)
  • Man kann sie für mehrere Kinder nutzen
  • Sie sind einfach schön
  • Wickeln macht mit ihnen viel mehr Spaß

Nachteile:

  • Man muss die Windeln regelmäßig waschen und trocknen
  • Man muss sie unterwegs mittransportieren

 

Persönliches Fazit:

Wir persönlich haben uns aus vielen verschiedenen Gründen für Stoffwindeln entschieden. Zuerst mal wegen der Umwelt, denn unsere Kinder und die nächsten Generationen werden noch lange auf dieser Erde leben. Deshalb wollen wir ihnen nicht tonnenweise Müll hinterlassen, der auch verhindert werden könnte. Noch dazu, weil wir einfach nicht wissen was an Baby's Popo kommt, denn wer weiß schon welche Chemikalien genau in Wegwerfwindeln sind und was diese mit der Haut machen. Außerdem vertrug Silas Pampers überhaupt nicht. Deshalb freue ich mich mit dieser Seite vielleicht noch mehr Menschen für Stoffwindeln zu begeistern. Für mich beginnt der Umweltschutz schon beim Windelpopo.

Free Joomla! template by L.THEME